Umwelt

Umweltschutz bei Heine

Seit 1993 hat sich Heine als Teil der Otto-Group mit einer Vielzahl von Maßnahmen und Projekten das Ziel gesetzt, die Handelstätigkeit insgesamt umweltverträglicher zu gestalten. Sowohl bei der Erstellung der Kataloge als auch bei der Verpackung der Ware, beim Transport sowie an den jeweiligen Standorten achtet Heine darauf, im Rahmen der gesetzlichen, qualitativen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Bedingungen umweltschonend zu handeln.
Der sparsame Einsatz von Energie, von natürlichen Ressourcen wie Wasser und Holz sowie umweltverträglichen Verpackungsmaterialien ist dabei genauso wichtig wie die Reduktion des CO2-Ausstoßes am Standort und in der jeweiligen Lieferkette. Im Dezember 2007 verabschiedete der Vorstand der Otto Group und somit auch Heine deshalb eine Klimaschutzstrategie, die eine langfristige, kontinuierliche und nachhaltige Senkung der Emissionen für alle Unternehmen der Otto Group, also auch für Heine, zum Ziel hat.