Vom Kunsthändler zum Mode- und Living-Experten


War das Unternehmen zunächst als Versandhaus für den Chef konzipiert, wandelte sich Heine in den vergangenen 60 Jahren vom exklusiven Spezialversender zum modernen, international agierenden Multi-Channel-Einzelhändler für aktuelle Mode und inspirierende Einrichtungsideen.

In den 50er und 60er Jahren machte sich das Unternehmen als exklusives Versandhaus für ausgefallene Kunstgegenstände und Geschenkartikel einen Namen.

Im Jahre 1969 wurden erstmals Textilien in den Katalog aufgenommen und dienten als Grundlage für die erste Kooperation mit Otto im Frühjahr 1974. Heine wurde 1976 zu 100 Prozent vom Otto-Konzern übernommen.